5 gute Gründe von einem Urlaub
an der deutschen Küste zu träumen

Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass wir nicht aufhören zu träumen. Auch wenn gerade alle Reisen für die nächste Zeit abgesagt wurden, hält uns dies nicht davon ab von unserem nächsten Urlaub am Meer zu träumen. Denn eins ist gewiss, den Strand wird es immer geben, es ist nur eine Frage der Zeit bis wir wieder den Sand
unter den Füßen spüren!
Und da unser Herz der deutschen Küste gehört, wundert es uns nicht, dass Urlaub in Deutschland in den letzten Jahren immer beliebter wird. Denn Urlaub in Deutschland muss sich nicht immer nur auf Balkonien beschränken oder was für Menschen mit Flugangst sein. Unsere schöne Heimat hat so viel „Meer“ zu bieten, von wunderschönen Altstädten bis hin zu atemberaubender Natur, ob am Meer oder in den Bergen. Immer beliebter werden deshalb Nord- und Ostsee als Reisziele und das nicht nur bei Familien und Rentnern. So eignet sich die ruhige und im Sommer oft auch sonnige Ostsee zum Beispiel perfekt für einen Strandurlaub inklusive Sonnenbaden. Die eher raue Nordsee wegen der steifen Brise ist dagegen ein regelrechtes Surfer-Paradies.
Und um Euch unsere geliebte Küste, an der wir so stark verwurzelt sind, ein wenig näher zu bringen, haben wir hier 5 gute Gründe für einen Urlaub an Nord- und Ostsee.

1. Die Anreise

Ob mit Bus, Bahn oder Auto – der Vorteil der einfachen Anreise liegt ganz klar für viele Deutsche auf der Hand. So hat man zB. von Berlin nach Warnemünde nur eine 2-stündige Autofahrt vor sich, um ans Meer zu gelangen. Auch muss man sich nicht mit lästigen Gepäckbegrenzungen auseinandersetzen, was gerade für Familien mit Kleinkindern ein nicht zu unterschätzender Faktor ist. Wenn man mit dem eigenen Auto anreist, kann die An- und Abreise flexibel selbst bestimmt werden und man ist für potentielle Ausflüge vor Ort bestens gewappnet. Die meisten Inseln erreicht man mit einer Autofähre – oder man lässt das Auto am Festland und setzt ganz ohne über auf die autofreien Inseln wie Juist, Langeoog und Wangerooge.

2. Kultur, Natur und Wassersport

Wer denkt, weil er einmal an der deutschen Küste war, alles gesehen zu haben, irrt sich gewaltig. Jeder Ort am Meer hat seine Eigenheiten und Kultur und wenn man weiß was man sucht so wird man auch fündig.

Norderney ist Deutschlands ältestes Nordseeheilbad und bietet viele Wellness-Angebote. Die inspirierende Weite und atemberaubende Natur, vereint mit moderner zeitgemässer Kultur hilft beim abschalten und auftanken. Der perfekte Ort um sich vom stressigen Alltag zu erholen.

Sylt dagegen ist ein echtes Surfer-Paradies und lockt jedes Jahr tausende von Touristen an seine Strände. Doch nicht nur Surfen steht hier hoch im Kurs, jede Art von Wassersport ist vertreten. Durch das raue Klima der Westseite und die ruhige Wattseite im Osten ist Sylt das richtige Ziel für Profis und Anfänger.

Föhr wird nicht ohne Grund die „friesische Karibik“ genannt. Die zweitgrößte Nordsee-Insel Deutschlands bietet paradiesische, kilometerlange weiße Sandstrände, ein mildes, vom Golfstrom begünstigtes Seeklima und jede Menge attraktiver Freizeitangebote.

Wer an Cuxhaven denkt hat sofort die gelben Strandkörbe im Kopf. Diese sind kilometerlang am Strand der Hafenstadt aufgestellt. Aber auch das Wattenmeer gibt es zu entdecken. Ganze 20 km erstreckt sich das Weltnaturerbe an der Küste Cuxhavens und ist durch geführte Wanderungen zu entdecken.

Mit seinen Fisch­kuttern, Fahrgast­schiffen und den liebe­voll sanierten, historischen Häusern, besticht der Hafen vom Rostocker Ortsteil Warnemünde und lädt zum flanieren an seiner kilometerlangen Promenade ein. Die zahlreichen Boutiquen, Restaurants und Kneipen im maritimen Stil laden zum verweilen ein.

Wer hingegen Lust auf atemberaubende Natur hat ist in Zingst genau richtig. Die Ostseeinsel bietet den größten Nationalpark an Deutschlands Ostseeküste, den man mit geführten Wanderungen und Radtouren entdecken kann.

3. Urlaub mit Hund

Der beste Freund des Menschen wird bei der Urlaubsplanung oft vernachlässigt, da die Einreise von Haustieren ins Ausland, genau wie die Reise im Flugzeug, mit recht hohem Aufwand verbunden sind. So bietet sich eine Reise an die deutsche Küste für Hunde-Eltern natürlich ganz besonders an. Was kann es Schöneres geben, als mit seinem besten Freund am Strand spazieren zu gehen und sich den Wind um die Nase – und durchs Fell – wehen zu lassen?

4. Der Strandkorb

Ein echtes deutsches Phänomen ist der Strandkorb. Zwar verbreitete er sich im 19. Jahrhundert auch an den Küsten in Nord-Europa und den Niederlanden, doch entwickelte er sich im 20. Jahrhundert zu einer typisch deutschen Stranderscheinung.
Fast nichts vermittelt einem urlaubsreifen Deutschen mehr das Bedürfnis nach Entspannung und dem Wunsch von Sand zwischen den Zehen wie die großen, überdachten Korbsessel.

Für alle, die nicht nah genug am Meer wohnen können, gibt es mittlerweile sogar Übernachtungen in extra dafür vorgesehenen Strandkörben zB. auf Norderney, Föhr und Husum. Mehr Meer geht nur, wenn man auf einem Boot oder seinem Surfbrett schläft!

5. Unsere Strandhäuser

Was wäre ein Besuch an der deutschen Küste, ohne einem unserer liebevoll eingerichteten Adenauer&Co Strandhäuser einen Besuch abzustatten? Für viele von Euch gehört das genauso dazu, wie ein Spaziergang am Wasser. Und wir freuen uns über jeden Einzelnen von Euch! Für uns ist es nicht einfach ein Ort, an dem wir Mode verkaufen – es ist ein Zuhause, an dem man immer herzlich willkommen ist. Hier kann man stöbern und echte Lieblingsteile fürs Leben finden. Jedes Strandhaus ist einzigartig und von Andreas Adenauer höchstpersönlich eingerichtet und dekoriert. Das ist bei uns nämlich Chefsache! Jedes Strandhaus wird mit Liebe zum Detail und Leidenschaft für das Lebensgefühl am Meer geführt.

Hier findet Ihr eine Übersicht von all unseren Strandhäusern. Wir freuen uns schon auf Euren Besuch! Kommt, seid unser Gast und lasst Euch vom einzigartigen Adenauer&Co Lebensgefühl verzaubern.

Wir hoffen, wir konnten Euch unsere geliebte deutsche See ein wenig näher bringen.
Und wer weiß, vielleicht sieht man sich ja irgendwo am Meer! Oder im Strandhaus!